Gemeinsam Mehrwerte schaffen – Kiwigrid und Power Plus Communications schließen Partnerschaft

Freitag, 07. Februar 2020, 09:56 Uhr
Kiwigrid hat mit der Power Plus Communications AG (PPC) eine Partnerschaft für die Umsetzung von Mehrwert-Lösungen abgeschlossen. „Gemeinsam mit Kiwigrid wollen wir den Smart-Meter-Rollout zu einem Mehrwertdienste-Rollout aufwerten”, sagt Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender der PPC. „Wir sehen insbesondere in §14a-Anwendungen eine große Chance für Energieversorger und Nutzen für Endkunden. Unsere CLS-Hardwareplattform und die KiwiOS-Plattform passen gut zusammen”, so Schönberg.

Die Unternehmen werden ihre jeweiligen Smart-Metering-Produkte und IoT-Plattformen interoperabel machen: das Smart-Meter-Gateway der PPC auf der einen und die KiwiOS-Plattform von Kiwigrid auf der anderen Seite. Als ein Baustein der Zusammenarbeit stellt PPC Kiwigrid seine Hardware-Plattform für CLS- und EMS-Lösungen zur Anbindung von lokalen Anwendungen an die KiwiOS-Plattform zur Verfügung. Dieses Zusammenspiel bietet Messstellenbetreibern CLS-Lösungen und Mehrwertdienste im Bündel mit sogenannten EMT-Prozessen als Software-as-a-Service-Paket.

„Mit der Verbindung unserer KiwiOS-Plattform mit den zertifizierten Smart-Meter-Gateways eines der führenden Hersteller unterstreichen wir unseren Ansatz, der nicht Technologie, sondern Mehrwerte für Endkunden in den Mittelpunkt stellt”, sagt Kiwigrid-Gründer Dr.-Ing. Carsten Bether. Mehrwertdienste aus Sicht von Kiwigrid werden in den Bereichen „The Independent Home”, zum Beispiel mit Produkten wie Heimenergiemanagement und Anlagenmanagement für den Installateur, sowie „The Electrifying City” mit Produkten wie Mehrsparten-Metering und Lastmanagement für Elektrofahrzeuge, angeboten.

Als erster Hersteller mit zertifiziertem Smart-Meter-Gateway konnte PPC bereits im letzten Jahr mit einem Großteil der Energieversorger in den Rollout starten. Stand heute sind zertifizierte PPC-SMGWs bei fast 50 Messstellenbetreibern im Einsatz.

„Gemeinsam mit Kiwigrid teilen wir die Vision, dass das Smart-Meter-Gateway gekoppelt mit Mehrwertdiensten für eine erfolgreiche Digitalisierung der Energiewende unabdingbar ist. sagt Schönberg. “Die Umsetzung von Anwendungen entlang der BMWi-Roadmap steht daher im Fokus der Zusammenarbeit.”

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt mit einer in 2018 erstmals veröffentlichten Standardisierungsstrategie die notwendige Verbreitung von Mehrwertdiensten auf der Basis der Infrastruktur von intelligenten Messsystemen.

Vergangene Woche setzte das BSI schließlich den Rollout von intelligenten Messsystemen in Kraft. Dieser gilt zunächst verpflichtend für Zählpunkte von Letztverbrauchern in der Niederspannung mit einem Jahresstromverbrauch von höchstens 100.000 Kilowattstunden. Für steuerbare Verbrauchseinrichtungen, Erzeugungsanlagen im Sinne des EEG und KWK-Gesetzes oder die Mehrsparten-Metering können intelligente Messsysteme bereits eingesetzt werden. Eine Pflicht ist gemäß des „Fahrplans für die weitere Digitalisierung der Energiewende“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie nach der geplanten Anpassung des EEG Ende 2020 vorgesehen.

Über Kiwigrid

Kiwigrid hilft Energieversorgern, Automobilherstellern und Herstellern von dezentralen Energieanlagen, die Energiewende zu meistern. Die Kunden des Dresdner Unternehmens nutzen dessen Energy-Service-Plattform (IoT), um neue Märkte zu erschließen, ihr Angebot zu diversifizieren und sich vom Wettbewerb zu differenzieren. Dafür stellt Kiwigrid ihnen digitale Technologien und Dienstleistungen zur Verfügung, die Energieeffizienz steigern, die Nutzung erneuerbarer Energien optimieren, den Weg für Elektrofahrzeuge ebnen und Stromnetze stabilisieren. Das 2011 gegründete Unternehmen beschäftigt heute über 150 Mitarbeiter aus verschiedenen Teilen der Welt. Seitdem hat sich das Unternehmen eine branchenübergreifende Expertise für Energie im Internet der Dinge und intelligentes Energiemanagement aufgebaut. Kiwigrid ist auf diesen Gebieten eines der führenden Technologieunternehmen der Welt und wurde 2019 erneut in die Liste der Global Cleantech 100 aufgenommen. AQTON SE, LG Electronics und innogy SE bilden als strategische Gesellschafter ein starkes Fundament. Weitere Informationen unter www.kiwigrid.com.

Pressekontakt: Daniel Kühne, Head of Product Strategy & Marketing, T +49 351 50 195 0121, daniel.kuehne@kiwigrid.com

Kiwigrid GmbH, Kleiststraße 10a-c, 01129 Dresden, Deutschland

Über PPC

Die Power Plus Communications AG (PPC) (www.ppc-ag.de) ist führender Anbieter von zertifizierten Smart Meter Gateways und Kommunikationstechnik für die Digitalisierung der Energiewende. Das Smart Meter Gateway, das in Partnerschaft mit dem Sicherheitsspezialisten OpenLimit SignCubes AG entwickelt wird, bietet höchsten Datenschutz und -sicherheit im Smart Metering. Als Pionier der BPL-Technologie und Vorreiter bei M2M-Mobilfunklösungen verfügt PPC über herausragende Erfahrung und Kompetenz im Energie- und Telekommunikationsbereich. Das Technologieunternehmen mit Sitz in Mannheim wurde bereits vielfach für seine Innovationskraft ausgezeichnet und ist führender Partner vieler Energieversorger und Kommunikationsnetzbetreiber.
Im Einzelnen bietet PPC:
- Zertifizierte Smart Meter Gateways mit integrierten WAN-Technologien (LTE, CDMA450, Breitband- Powerline, Ethernet)
- Breitband-Powerline-Technologie für die Datenübertragung über Nieder- und Mittelspannungsnetze
- Zukunftsfähige Lösungen im M2M-Mobilfunkbereich
- Leistungsfähige Netzwerk-Management-Systeme
- Langjährige Erfahrung im Aufbau und Betrieb von Informations- und Kommunikationsnetzen
- Schulungen und Support rund um das intelligente Messsystem

Kontakt:
Power Plus Communications AG
Thomas Wolski
Pressesprecher
Dudenstraße 6
68167 Mannheim
Tel: +49 621 401 65 127
E-Mail: t.wolski@ppc-ag.de
www.ppc-ag.de

The post Gemeinsam Mehrwerte schaffen – Kiwigrid und Power Plus Communications schließen Partnerschaft appeared first on Kiwigrid.


Kiwigrid GmbH

Was Kiwigrid von seinen Wettbewerbern unterscheidet, ist, dass es nicht nur ein Konzept für das Internet der Dinge verkauft. Kiwigrid bietet branchenübergreifende Wertschöpfung und versteht sich als eine offene Plattform für die Zukunft von Energie und E-Mobilität. Die Kunden von Kiwigrid nutzen die Plattform aus den verschiedensten Gründen, je nachdem, wo sie heute stehen, in welcher Branche sie tätig sind und was sie anbieten wollen. Die Plattform kann ihnen helfen, sich für neue Märkte zu öffnen, ihr Angebot zu diversifizieren und branchenübergreifende Geschäftsmodelle zu entwickeln. Dafür stellt Kiwigrid ihnen wegweisende Technologien und Dienstleistungen zur Verfügung, die die Energieeffizienz steigern, die Nutzung erneuerbarer Energien optimieren, den Weg für Elektrofahrzeuge ebnen und Stromnetze stabilisieren.