TU Freiberg auf UN-Konferenz in China

Mittwoch, 12. Juni 2019, 13:31 Uhr
Vortrag des Bürgermeisters von Xuzhou Zhuang Zhaolin
Im Mittelpunkt der UN-Konferenz am 11. Juni in Xuzhou stand die ökologische und nachhaltige Entwicklung von Regionen und Städten. Prof. Carsten Drebenstedt von der Technischen Universität Bergakademie Freiberg informierte als Plenarredner über die nachhaltige Regionalentwicklung in Bergbauregionen.

Im Fokus seines Vortrages standen Erfahrungen in Deutschland bei der Entwicklung und der Transformation von Bergbauregionen im Kontext mit der gesellschaftlichen Entwicklung. Die 30 Jahre andauernde Sanierung und Restrukturierung der Regionen im deutschen Bergbau liefert weltweit einmalige Erfahrungen zu technischen, wirtschaftlichen, sozialen und anderen Fragen.

Prof. Drebenstedt (4.v.r.) mit anderen Teilnehmern der Konferenz.Im bevorstehenden Ausstieg aus dem verbliebenen Braunkohlenbergbau können diese Erfahrungen, wie in anderen Regionen der Welt, genutzt und weiterentwickelt werden. Auf der anderen Seite kann Deutschland von den Erfahrungen anderer Länder lernen. Dies ist unter anderem eine gute Grundlage für die universitäre Zusammenarbeit in Lehre und Forschung“, erklärt Prof. Drebenstedt.

Impression des modernen XuzhouDie Umgestaltung der Stadt Xuzhou ist ein beeindruckendes Beispiel für eine nachhaltige Entwicklung in Balance zwischen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Notwendigkeiten in der modernen Gesellschaft. Neben der wirtschaftlichen und infrastrukturellen Entwicklung hat sich die Stadt vor allem der Kultur, der Wissenschaft, und der Ökologie, dem Green Development, verschrieben. Dafür wurde sie von den Vereinten Nationen als herausragend ausgezeichnet.

Die in Xuzhou ansässige Universität für Bergbau und Technologie Xuzhou ist langjähriger Kooperationspartner der TU Bergakademie Freiberg. Beide Universitäten nutzen die Anregungen der UN-Konferenz für ihre aktuelle Lehre und Forschung.


TU Bergakademie Freiberg, Career Center

Aufgabe des Career Centers unter dem Dach der Graduierten- und Forschungsakademie ist es, Studierende und Absolventen aller Fachrichtungen dabei zu unterstützen, sich mit der Arbeitswelt und deren Anforderungen vertraut zu machen. Als zentrale Service-Einrichtung der TU Bergakademie Freiberg sind wir Ansprechpartner für Studierende und Absolventen, die sich auf ihren Berufseinstieg vorbereiten und für Arbeitgeber, die auf der Suche nach hochqualifizierten Nachwuchskräften sind.