Vernetzt vom Sensor bis in die Cloud

Montag, 28. Mai 2018, 07:53 Uhr

Die Firmen in.hub und iSAX präsentieren auf dem Silicon Saxony Day am 29. Mai erstmals gemeinsam eine durchgängige Lösung zur technischen Datenintegration vom Sensor bis in die Cloud. Live on stage erläutern Tony Dietrich (iSAX) und Marco Neubert (in.hub) das Thema am konkreten Anwendungsfall „Technische Sauberkeit“.

Beide Unternehmen arbeiten derzeit in einem Pilotprojekt in der SMD-Fertigung zusammen. Teil der Lösung ist das IoT Fieldgateway Hub-GM100, welches in Sachsen produziert und mit Software-Komponenten von iSAX ausgestattet ist.

Am Gemeinschaftsstand von iSAX und in.hub beantworten Tony Dietrich und Marco Neubert Fragen zu Szenarien und Voraussetzungen und für den erfolgreichen Einsatz technischer Datenintegration und damit einhergehender Szenarien.

Über den Silicon Saxony Day

Das Branchentreffen Silicon Saxony Day findet bereits zum 13. Mal in Dresden statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Hardware. Software. Connectivity”. Referenten und Fachbesucher aus dem In- und Ausland wollen unter anderem erörtern, wie Elektroniker, Software-Entwickler, Funkexperten, Sensorspezialisten zusammen das Internet of Things mitformen können.


iSAX GmbH & Co. KG

Logo.jpg20180307 22717 fia5md
iSAX ist ein professioneller IT-Dienstleister mit Sitz in Dresden und unterstützt seine Kunden bei den Herausforderungen der digitalen Transformation. Die intelligente Vernetzung von Menschen, Systemen und Maschinen beim Kunden basiert auf langjähriger Erfahrung in Mikroelektronik und anderen Branchen. Neben der Automatisierung von Informations- und Materialflüssen bietet iSAX Konzeption, Bereitstellung und Betrieb komplexer IT-Architekturen an. Seit 1998 überzeugen passende Lösungen für Produktion, Logistik und IT. Kontaktieren Sie uns. iSAX bringt Sie voran.