Hanwha SolarOne entscheidet sich für Systeme von 3D-Micromac zur Laserkontaktöffnung für die PERC-Solarzellenproduktion

Dienstag, 05. Dezember 2017, 14:14 Uhr
Hanwha SolarOne entscheidet sich für Systeme von 3D-Micromac zur Laserkontaktöffnung für die PERC-Solarzellenproduktion

Strategische Bestellung von microCELL OTF-Lasersystemen mit hohem Durchsatz und Produktivität stärkt die Position von 3D-Micromac auf dem chinesischen Photovoltaik-Markt

PERC-Solarzellen verfügen über eine deutlich höhere Energieeffizenz als standardmäßige Solarzellen.

3D-Micromac AG, ein führender Anbieter im Bereich Lasermikrobearbeitung und Rolle-zu-Rolle-Lasersysteme für die Branchen Photovoltaik, medizinische Geräte und Elektronik, hat heute die Installation von drei microCELL OTF-Lasersystemen in der Produktionsstätte von Hanwha SolarOne in Qidong, Provinz Jiangsu, China, bekannt gegeben. Nach der erfolgreichen Installation wurde ein zusätzliches, viertes Lasersystem bestellt. Hanwha SolarOne wird damit den Umstieg von der Al-BSF Technologie auf hocheffiziente PERC-Solarzellen (Passivated Emitter Rear Contact) realisieren.

PERC-Solarzellen liefern im Vergleich zu herkömmlichen Solarzellen eine deutlich höhere Energieeffizenz. Ein wichtiger Schritt bei der Herstellung von PERC-Solarzellen ist die Laserkontaktöffnung (LCO), bei der die dünne Passivierungsschicht auf der Rückseite der Solarzelle mittels Laser strukturiert wird. Durch diesen Prozess wird der Energieverlust in der Zelle reduziert, was wiederum zu einer Steigerung des Wirkungsgrades von rund einem Prozent (absolut) führt.

Das 3D-Micromac microCELL OTF-Lasersystem zum Laserkontaktöffnen von hocheffizienten PERC-Solarzellen.

3D-Micromac setzt für diesen entscheidenden Bearbeitungsschritt auf die microCELL OTF Lasersysteme, eine branchenweit etablierte und hocheffiziente Maschinenlösung zur Bearbeitung mono- und polykristalliner Siliziumsolarzellen. Die Systeme punkten mit höchster Produktivität und geringen Betriebskosten. Der Laserprozess erfolgt im „On-the-Fly-Modus“, während der Wafer in kontinuierlicher Bewegung durch die Maschine transportiert wird. Durch die Minimierung von Leerlaufzeiten können mit der microCELL OTF-Lösung mehr als 4.000 Wafer pro Stunde bei einspurigen Systemen und mehr als 8.000 Wafer pro Stunde bei mehrspurigen Systemen prozessiert werden.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der microCELL OTF-Systeme ist das kontaktlose Waferhandling, bei dem der Wafer während der Laserstrukturierung auf einem Luftpolster in Position gehalten wird. Dadurch werden Oberflächendefekte und Mikrorisse verhindert und ein maximaler Ertrag ermöglicht. Beim mechanischen Waferhandling hingegen ist die Wahrscheinlichkeit von Oberflächendefekten und Mikrorissen höher, welche wiederum zu Beschädigungen des Wafers bei nachfolgenden Prozessschritten führen kann.

„Wir freuen uns, dass unser Fokus auf Qualitätsbewusstsein und Erhöhung des Durchsatzes in China, dem weltweit größten Markt für Solarzellenproduktion, Anerkennung gefunden hat“, erklärt Tino Petsch, Vorstand der 3D-Micromac AG. „Der chinesische Markt ist stark wettbewerbsorientiert, und die Preisgestaltung spielt eine äußerst wichtige Rolle. Durch allerhöchste Bearbeitungsqualität, überdurchschnittliche Zelldurchsätze und hohen Ertrag sowie Kosteneffizienz unserer Lasersysteme fiel die Wahl für das Technologie-Upgrade in der chinesischen Zellfertigung von Hanwha schließlich auf uns. Das Vertrauen, das uns Hanwha SolarOne entgegen bringt, spricht für den Erfolg unserer Strategie, Zellenhersteller durch umfassendes Know-how, innovative Maschinenkonzepte und einzigartige Performance weltweit zu unterstützen.“

Über die 3D-Micromac AG

Die im Jahr 2002 gegründete 3D-Micromac AG ist der führende Spezialist für Lasermikrobearbeitung. Das Unternehmen steht für leistungsfähige, anwenderfreundliche und zukunftsorientierte Prozesse mit größter Produktionseffizienz.

3D-Micromac entwickelt Verfahren, Maschinen und komplette Anlagen auf höchstem technischen und technologischen Niveau. Die Systeme kommen in vielen Hightech-Branchen weltweit erfolgreich zum Einsatz, zum Beispiel in der Photovoltaik-, Halbleiter-, Glas- und Display-Industrie als auch in der Mikrodiagnostik und der Medizintechnik.

Kontakt

3D-Micromac AG

Mandy Gebhardt
Leiterin Marketingkommunikation

Tel.: +49 371 40043-26
E-Mail: gebhardt@3d-micromac.com

Agentur

David Moreno
Chief Strategy Officer
MCA, Inc.
Tel: +1.650.968.8900, ext. 125
E-Mail: dmoreno@mcapr.com

The post Hanwha SolarOne entscheidet sich für Systeme von 3D-Micromac zur Laserkontaktöffnung für die PERC-Solarzellenproduktion appeared first on Laser Micromachining - 3D Micromac AG.


3D-Micromac AG

Logo.jpg20170925 13617 8o4upp
Die 3D-Micromac AG ist der führende Spezialist für Lasermikrobearbeitung. Wir entwickeln Verfahren, Maschinen und komplette Anlagen auf höchstem technischen und technologischen Niveau. Unser Anspruch ist es, die Wünsche unserer Kunden auch bei komplexen Projekten perfekt zu erfüllen. 3D-Micromac steht für leistungsfähige, anwenderfreundliche und zukunftsorientierte Prozesse mit größter Produktionseffizienz. Durch unsere Technologien werden Innovationen verfügbar – und das weltweit. Wir haben stets die neuesten Forschungsergebnisse im Blick, und verknüpfen sie in unserer täglichen Arbeit mit den Anforderungen unserer Kunden aus der Praxis. Unser Ziel ist es auch in Zukunft internationaler Technologieführer zu sein. Informationen zu unseren Produkten finden Sie auf unserer englischsprachigen Webseite: http://3d-micromac.com